Studiengang Bewertung von Bauschäden:
Bauschadensbewerter*in (DIA)

Bauschadensbewerter*innen werden immer dann gerufen, wenn Schäden an Gebäuden festgehalten und deren Auswirkungen auf den technischen und wirtschaftlichen Wert einer Immobilie ermittelt werden müssen. Hierzu soll der Aufbaustudiengang für die Bewertung von Bauschäden die technischen, rechtlichen sowie wirtschaftlichen Kenntnisse für eine kompetente Beratung und gutachterliche Tätigkeit vermitteln.

 Bauschadensbewertung

Inhalte

Die fachlichen Inhalte erstrecken sich, beginnend mit allgemeinen Themen der Gutachtenbearbeitung, auf alle relevanten Bereiche der Bauwirtschaft, die im Schadensfalle eine Beauftragung von Bauschadensbewertern erfordern. Auch auf die notwendigen rechtlichen und wirtschaftlichen Anforderungen an die Tätigkeit als Bauschadensbewerter wird ausführlich eingegangen.

 

Studienform / Prüfungsverfahren

  • Das Präsenzstudium findet berufsbegleitend statt. Es umfasst zwei Semester im Juni/Juli und November. Erstmals wird auch die Hybridform für den Aufbaustudiengang angeboten. Sie haben die Wahl, ob Sie vor Ort im Haus der Akademien in Freiburg oder mit moderner Übertragungstechnik per LiveStream Zuhause oder aus dem Büro teilnehmen möchten.
  • Die Zeit zwischen den Vorlesungsblöcken ist für das Selbststudium zu nutzen. Nach dem Besuch der zwei Semesterblöcke ist die Anfertigung einer Case Study "Sanierung im Bestand" vorgesehen. Hier wird anhand eines praktischen Beispiels die Vorgehensweise bei der Sanierung eines Bestandobjektes erarbeitet. Diese Aufgabe fließt in die Abschlussprüfung als Leistungsnachweis ein. Die an der Abschlussprüfung erfolgreichen Teilnehmer*innen können die Berufsbezeichnung "Bauschadensbewerter*in (DIA)" führen.
  • Absolventen und Absolventinnen des Kontaktstudiengangs Sachverständigenwesen können nach erfolgreicher Teilnahme den bereits erreichten Titel Diplom-Sachverständige*r (DIA) um den Zusatz Schäden an Gebäuden erweitern.

Zielgruppe

Dieser Studiengang richtet sich insbesondere an Absolventen und Absolventinnen des Kontaktstudiengangs Sachverständigenwesen der DIA, vereidigte oder zertifizierte Sachverständige, Architekt*innen und Bauingenieure/-techniker*innen aber auch an Praktiker*innen mit umfangreicher Berufspraxis in der Bauwirtschaft sowie der Verwaltung, im Management oder der Vermittlung von Immobilien.

 

Studiengebühren

  • Semestergebühren (pro Semester)                       1.800,00 €
  • Einschreibegebühr  (einmalig zu Beginn)                 250,00 €
  • Prüfungsgebühr (bei Anmeldung - derzeit)               300,00 € *

*Die tatsächliche Höhe der Prüfungsgebühr(en) kann zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung angepasst sein. Dargestellt wird der aktuell gültige Gebührensatz.

 

Termine 

 
Kurs 17 - HYBRID-Veranstaltung
1. Semester vom 24.06. - 06.07.2024 (Teilnahme vor Ort oder per LiveStream)
2. Semester vom 04.11. - 16.11.2024 (Teilnahme vor Ort oder per LiveStream)
 
Kurs 18
1. Semester vom 30.06. - 12.07.2025
2. Semester vom 03.11. - 15.11.2025
 

 

Downloads und weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies. Einige von ihnen sind essenziell, um Inhalte zu personalisieren und die grundlegende Funktionalität unserer Website zu gewährleisten. Zum anderen werden Cookies auch eingesetzt, um die Zugriffe auf diese Website zu analysieren. Sie können den Einsatz von allen, inkl. der nicht notwendigen Cookies akzeptieren oder auch nur auf essenzielle Cookies beschränken. Weitere Informationen zu Cookies auf dieser Website finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.